Startseite » Inschriften im antiken Petra in Jordanien

Inschriften im antiken Petra in Jordanien

von AGE™ Travel Magazine

Alte Felsgravuren geben Archäologen entscheidende Hinweise, so auch im UNESCO Weltkulturerbe Petra. Inschriften einer Grabplatte konnten dem Uneishu-Grab zugeordnet werden und belegen, dass dort Anesho begraben wurde, der in der zweiten Hälfte des 1. Jahrhunderts n. Chr. Minister war. Eine lateinische Inschrift des sogenannten Sextius Florentinus Grabes belegt, dass dieses Grab für ihn erbaut wurde. Aufgrund historischer Daten konnten Forscher das Grab nachfolgend auf das Jahr 129 n. Chr. datieren. Eine Inschrift gegenüber des Obeliskengrabs lässt sich noch heute besichtigen. Sie nennt vermutlich den Erbauer und ist in nabatäisch und griechisch verfasst. Die längste nabatäische Inschrift Petras können Besucher an der Front des Turkumaniyya Tomb bestaunen. Sie gibt unter anderem an, dass der Gott Dushara und alle Götter über die Weihehandlungen wachen.

 


Wer diese Sehenswürdigkeiten in Petra besichtigen möchte, besucht das Obeliskengrab, das Turkmenische Grab und das Museum von Petra.


JordanienFelsenstadt PetraTrails PetraSehenswürdigkeiten Petra • Inschriften

Urheberrechte und Copyright
Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Die Urheberrechte dieses Artikels in Wort und Bild liegen vollständig bei AGE™. Alle Rechte bleiben vorbehalten.
Auf Anfrage werden Inhalte für Print-/Online-Medien lizenziert.
Quellenangabe zur Textrecherche
Informationstafeln vor Ort, sowie persönliche Erfahrungen beim Besuch der Nabatäerstadt Petra im Oktober 2019.

Naseer Shahir Homouds (24.04.2014), Petra Turkmanian Tomb. [online] Abgerufen am 25.05.2021, von URL:
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.691169284255165.1073742365.142044769167622&type=3

Petra Development And Tourism Region Authority (o.D.), Locations in Petra. The Sextius Florentinus Tomb. [online] Abgerufen am 26.04.2021, von URL:
http://www.visitpetra.jo/DetailsPage/VisitPetra/LocationsInPetraDetailsEn.aspx?PID=14

Robert Wenning (1990), Two forgotten Nabatean Inscriptions. [online] Abgerufen am 25.05.2021, von URL:
http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/propylaeumdok/809/1/Wenning_Two_forgotten_Nabatean_inscriptions_1990.pdf [pdf-Datei]

Universes in Universe (o.D.), Obeliskengrab und Bab as-Siq Triklinium. [online] Abgerufen am 15.04.2021, von URL:
https://universes.art/de/art-destinations/jordanien/petra/bab-as-siq/obelisk-tomb

Weitere AGE™ Reportagen

Diese Website verwendet Cookies: Selbstverständlich können Sie diese Cookies jederzeit löschen sowie die Funktion deaktivieren. Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte der Homepage bestmöglich präsentieren und Funktionen für soziale Medien anbieten zu können sowie die Zugriffe auf unsere Website analysieren zu können. Grundsätzlich können Informationen über Ihre Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien und Analysen weitergegeben werden. Unsere Partner können diese Informationen mit anderen Daten kombinieren, die Sie ihnen zur Verfügung gestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Zustimmen Mehr Informationen

Translate »