Reisemagazin » Ein Königspinguin und zwei Wanderer in Neuseeland

Ein Königspinguin und zwei Wanderer in Neuseeland

Erlebnisbericht: Trekking • Tierbeobachtung • Glücksmomente

von AGE™ Travel Magazine

Königspinguin (Aptenodytes patagonicus) Königspinguin mit Wanderer auf Stewart Island Rakiura Neuseeland Trekking Reise

Kennst Du diese wundersamen Geschenke des Augenblicks? Momente, die Dich auch Jahre später noch glücklich lächeln lassen? Unerwartet und einzigartig. Ein ganz persönlicher Glücksmoment? Ein solches Geschenk des Universums haben wir auf Stewart Island erhalten, im südlichsten Süden von Neuseeland. 
AGE™ war beim Trekking auf dem Southern Circuit von Stewart Island in Neuseeland.
Erlebe unseren ganz persönlichen Glücksmoment mit einem jungen Königspinguin im Nirgendwo.

Der Weg ist das Ziel

Zwei Tage sind wir durch die Wildnis gewandert, drei weitere liegen noch vor uns. Der Weg ist anstrengend, denn der Southern Circuit von Stewart Island / Raikura wird kaum noch gepflegt und verläuft durch dichte neuseeländische Wälder. Immer wieder finden wir Markierungen, die als Wegweiser dienen. Hier und dort steht eine verlassene Hütte. Doch der Pfad ist oft nicht mehr gangbar und verlangt uns einiges ab. Dafür ist die Route einsam. Einsam und wunderschön.

Bäume, Moose und Farne wetteifern in leuchtendem Grün. Der Wald pulsiert vor Leben. Tief atme ich seinen reinen Duft und ziehe beim Gehen meine Stärke aus seiner. Wir queren kleine Flüsse, stapfen durch tiefen Schlamm und bezwingen ein Moor. Dann haben wir endlich wieder festen Boden unter den Füßen. Steile Wurzelwege leiten uns hinab in eine große Bucht mit einer kleinen, einsamen Hütte. Sandige Weite breitet ihre Arme aus. Ich bin hellwach und doch ist dies der Strand meiner Träume.

Der einsame Sandstrand der Doughboy Bay ist so schön und friedlich, dass wir beschließen einen Tag Pause einzulegen. Irgendwo soll es hier auch noch Höhlen geben. Unser Entdeckergeist ist geweckt. Ausgeschlafen und mit kleinem Gepäck erkunden wir am nächsten Morgen die Umgebung. Ein unendlicher Sandstrand liegt uns zu Füßen. Ein kleines Paradies, soweit das Auge blickt.

Wir laufen und träumen. Baden in flachen Buchten, streunen von hier nach dort, machen Rast und wandern weiter. Wir finden Treibholz und Spuren, beobachten Vögel und atmen das Glück zu zweit an diesem wundervollen Ort allein zu sein.

Die Landschaft wirkt, als wäre sie einem Märchenbuch entsprungen. Glitzerndes Wasser schimmert in allen Farben, weiße Wolken und grüne Hügel spiegeln sich im kristallklaren Nass, neckisch recken sich kleine Inselberge aus dem Sand und etliche Kilometer später küsst ein Fluss die salzige Flut.


Geschichten über die wundervollen Momente des Lebens

Eine ganz besondere Begegnung

Und genau hier, in einer einsamen Bucht von Stewart Island, umgeben von wilden neuseeländischen Wäldern, sollten wir ihn treffen: Einen jungen Königspinguin auf großer Reise.

Gerade haben wir die Mündung des kleinen Flusses überquert, der sein Wasser mit dem Meer vereint, da entdecken wir einen kleinen Fleck am Ufer. Was bewegt sich dort hinten? Wir halten inne und spähen. Ist das nicht ein Pinguin? Langsam sinken wir auf die Knie und legen uns in den Sand, um das Tier nicht zu erschrecken. Tatsächlich. Ein Pinguin am Strand. Und ein neugieriger noch dazu.

Ganz ungeniert watschelt er auf uns zu, kommt immer weiter in unsere Richtung. Wir halten den den Atem an, aus Sorge diesen zauberhaften Augenblick mit einer falschen Bewegung zu stören. Wir rechnen damit, dass er jede Sekunde umdreht und rasch in den Fluten verschwindet, sobald er uns entdeckt. Doch von Scheu keine Spur. Der kleine Kerl kommt näher und näher und ist schließlich nur noch eine einzige Armeslänge entfernt.

Tiefenentspannt steht er neben uns und widmet sich ausgiebig der Körperpflege. Reckt sich, streckt sich und putzt jede einzelne Feder. Makellos glänzt das schöne Tier im Sonnenschein.

Fasziniert betrachten wir seine massigen schwarzen Füße mit den kleinen Krallen, den geschickten orange-schwarzen Schnabel, der immer wieder durch das dichte schwarz-weiße Gefiederkleid streicht und den schönen blassgelben Kopffleck. Er sieht nicht aus, wie einer der neuseeländischen Pinguinarten. Eher wie ein Königspinguin, aber kann das sein?

An einem Märchenstrand ist alles möglich. Auch, dass zwei Wanderer und ein Königspinguin gemeinsam Mittagspause halten. Wir können unser Glück kaum fassen, denn es scheint, als würde dieser Pinguin unsere Gesellschaft tatsächlich genießen. Ob er jemals zuvor einen Menschen gesehen hat?

Das unerwartete Geschenk das uns zu Teil wird, erfüllt uns mit Ehrfurcht und Dankbarkeit für das Jetzt und Hier. Im Sand liegend blicken wir zu dem jungen Königspinguin auf und so thront er über der Bucht wie ein wahrer König.


TierbeobachtungWandern & Trekking • Neuseeland-Reise • Trekking Stewart Island Southern Circuit • Zwei Wanderer und ein Königspinguin • Diashow

.

PLATUX Fotokunst • Königsblick • Fotografie 13.02.2019, Auflage 5 (+2)

.


TierbeobachtungWandern & Trekking • Neuseeland-Reise • Trekking Stewart Island Southern Circuit • Zwei Wanderer und ein Königspinguin • Diashow

Die Zeit steht still

Nach einem fantastischen Fotoshooting liegt die Kamera schließlich neben uns. Genug Fotos. Unsere Zeit steht still. Wir genießen. Bestimmt eine Stunde verbringen wir mit dem freundlichen Königspinguin am Strand unserer Träume.

Wie alte Freunde sitzen wir nebeneinander im Sand. Wortlos philosophieren wir über den Sinn des Lebens. Von Zeit zu Zeit blicken wir uns an und nehmen uns wahr. Schön, dass Du da bist, flüstert die Stille. Gemeinsam schauen wir aufs Meer.

Schließlich wird unser neuer Freund müde. Er klappt die Füße nach oben, schließt die Augen und schläft einfach neben uns ein. Wir bleiben noch eine kleine Weile, dann danken wir ihm still für die wundervolle Zeit und krabbeln vorsichtig rückwärts, um ihn nicht zu erschrecken. Noch lange sehen wir ihn dort sitzen während wir weiter den Strand entlang spazieren. Und noch lange werden wir uns an diese magische Stunde erinnern.

Das sind die Glücksmomente des Lebens – die für immer bleiben.


TierbeobachtungWandern & Trekking • Neuseeland-Reise • Trekking Stewart Island Southern Circuit • Zwei Wanderer und ein Königspinguin • Diashow

Ein Pinguin auf Weltreise

Erst später, mit etwas Abstand vom Zauber der Begegnung stellen sich uns Tausend Fragen: Was macht ein Königspinguin ganz allein an einem Strand in Neuseeland?

Trennte ihn das Schicksal von seiner Kolonie? Hat er sich verirrt? Oder ist er ein Kundschafter? Ein mutiger Entdecker neuer Ufer? Etwas besorgt denken wir an ihn zurück. Wird er nach Hause zurück finden? Es war ein wunderschönes Tier und er wirkte putzmunter. Bestimmt geht es ihm gut.

Drei Jahre nach dieser besonderen Begegnung erfahren wir auf unserer Expeditionsfahrt in die Antarktis, dass der freundliche Pinguin ein Reisender war, wie wir selbst. Junge Königspinguine wandern manchmal lange Routen und erreichen dann vereinzelt auch die Küste Neuseelands. Eine Begegnung ist selten, sagt der Fachmann, kommt aber vor. Wir sind froh zu wissen, dass unser Pinguin nicht gestrandet war.

Wenn das Leben es gut mit ihm gemeint hat, dann ist er nach seiner Entdeckungsreise längst nach Hause zurückgekehrt und hat eine kleine Pinguin-Familie gegründet. Wer weiß, vielleicht sehen wir ihn und seine Familie eines Tages wieder?


Bist Du Neugierig geworden und hast Lust auf mehr Erlebnisberichte?
Folge uns nach Südgeorgien in die Subantarktis, wo wir Abertausend Königspinguine treffen
oder der begleite uns beim Trekking auf dem Southern Circuit durch Stewart Island.

Lerne spannende Fakten und Informationen über den Königspinguin.
Erlebe weitere schöne Orte in Neuseeland mit dem AGE™ Neuseeland Reiseführer.
Erkunde das einsame Reich der Kälte mit dem AGE™ Antarktis & Südgeorgien Reiseführer.


TierbeobachtungWandern & Trekking • Neuseeland-Reise • Trekking Stewart Island Southern Circuit • Zwei Wanderer und ein Königspinguin • Diashow

Genieße das AGE™ Video: Eins mit der Natur – eine ganz besondere Begegnung

(Um das Wildlife Video über YouTube anzusehen, klicke einfach auf das Bild. Es öffnet sich ein separates Fenster.)


TierbeobachtungWandern & Trekking • Neuseeland-Reise • Trekking Stewart Island Southern Circuit • Zwei Wanderer und ein Königspinguin • Diashow

Genieße die AGE™ Bildergalerie: Zwei Wanderer und ein Königspinguin in Neuseeland

(Für eine entspannte Diashow im Vollformat einfach ein Foto anklicken und per Pfeiltaste vorwärts gehen)

TierbeobachtungWandern & Trekking • Neuseeland-Reise • Trekking Stewart Island Southern Circuit • Zwei Wanderer und ein Königspinguin • Diashow

Urheberrechte und Copyright
Texte, Fotos und Videos sind urheberrechtlich geschützt. Das Copyright für diesen Artikel in Wort und Bild liegt vollständig bei AGE™. Alle Rechte bleiben vorbehalten. Auf Anfrage werden Inhalte für Print-/Online-Medien lizenziert. Das Kunstwerk „Königsblick“ wurde mit freundlicher Genehmigung von PLATUX im AGE™ Reisemagazin veröffentlicht.
Haftungsausschluss
Die dargestellten Erlebnisse beruhen ausschließlich auf wahren Begebenheiten. Da die Natur nicht planbar ist, kann jedoch keinesfalls ein ähnliches Erlebnis bei Deiner Reise nach Stewart Island garantiert werden. Sollte sich unsere Erfahrung nicht mit Deiner persönlichen Erfahrung decken, übernehmen wir keine Haftung.
Quellenangabe zur Textrecherche

Persönliche Erfahrungen bei einer Wanderung auf Stewart Island (Southern Circuit) im Zuge einer Neuseelandreise im Februar & März 2019.

Informationen im Gespräch mit dem Expeditionsteam der Sea Spirit auf Antarktis-Reise mit Poseidon Expeditions im März 2022.

Department of Conservation Rakiura National Park Visitor Centre (Februar 2017), North West and Southern Circuit tracks [pdf-Dokument] Abgerufen am 27.12.2022, von URL: https://www.doc.govt.nz/globalassets/documents/parks-and-recreation/tracks-and-walks/southland/rakiura-northwest-southerncircuitbrochure.pdf

PLATUX (o.D.), Moderne Kunst und Fotokunst Galerie PLATUX [online] Abgerufen am 28.12.2022, von URL: www.PLATUX.de

Weitere AGE™ Reportagen

Diese Website verwendet Cookies: Selbstverständlich können Sie diese Cookies jederzeit löschen sowie die Funktion deaktivieren. Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte der Homepage bestmöglich präsentieren und Funktionen für soziale Medien anbieten zu können sowie die Zugriffe auf unsere Website analysieren zu können. Grundsätzlich können Informationen über Ihre Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien und Analysen weitergegeben werden. Unsere Partner können diese Informationen mit anderen Daten kombinieren, die Sie ihnen zur Verfügung gestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Zustimmen Mehr Informationen