Artemis Tempel von Jerash Jordanien • Römische Mythologie

Artemis Tempel von Jerash Jordanien • Römische Mythologie

Artemis, Göttin Diana war die Schutzgöttin von Gerasa.

von AGE™ Travel Magazine
Veröffentlicht: Letztes Update am 5,8K Ansichten
Das Foto zeigt die Frontansicht des Artemis Tempel. Artemis Diana war die Schutzgöttin der Römerstadt Jerash Gerasa in Jordanien

Artemis ist auch als Göttin Diana sowie Tyche bekannt und war die Schutzgöttin von Gerasa. Ihr zu Ehren wurde im 2. Jahrhundert der mächtige Artemis Tempel erbaut. Mit seinen Außenmaßen von 160 x 120 Metern war das Bauwerk eine der imposantesten Erscheinungen im antiken Jerash. 11 Säulen sind im Original aufrechtstehend erhalten und ein Großteil wird noch heute durch korinthische Kapitelle geschmückt.

Die alte römische Stadt Jerash war zu ihren Glanzzeiten unter dem römischen Namen Gerasa bekannt. Sie ist noch sehr gut erhalten, da sie zum Teil einige Jahrhunderte lang unter Wüstensand begraben lag. Neben dem Artemis Temple gibt es sehr viele interessante Sehenswürdigkeiten / Attraktionen der Römerstadt Jerash Jordanien zu entdecken.


JordanienJerash GerasaSehenswürdigkeiten Jerash JordanienArtemis Tempel • 3D Animation Artemis Tempel

Der Artemis-Tempel von Jerash Jordanien ist ein beeindruckendes archäologisches Relikt und ein bemerkenswertes Beispiel für die Verbindung zwischen römischer Geschichte und dem Römischen Reich.

  • Römische Architektur: Der Artemis-Tempel ist ein hervorragendes Beispiel für römische Architektur und wurde während der römischen Herrschaft in Jerash erbaut.
  • Kult der Artemis: Der Tempel war der Göttin Artemis gewidmet, die in der römischen Mythologie der Göttin Diana entspricht.
  • Hellenistischer Einfluss: Obwohl der Tempel während der römischen Herrschaft erbaut wurde, zeigt er auch hellenistische architektonische Elemente.
  • Säulenkolonnade: Der Tempel verfügte über eine beeindruckende Säulenkolonnade, die typisch für römische Tempel war.
  • Religiöse Bedeutung: Der Tempel diente als Ort des Gebets und der Verehrung für diejenigen, die der Göttin Artemis huldigten.
  • Kulturelle Hybridität: Der Artemis-Tempel zeigt, wie verschiedene Kulturen und Religionen in der antiken Welt miteinander verschmolzen sind und wie solche Verschmelzungen die kulturelle Identität einer Region prägen können.
  • Die Macht der Architektur: Der Tempel ist ein Beispiel dafür, wie Architektur nicht nur physische Strukturen schafft, sondern auch religiöse und kulturelle Identitäten formt.
  • Die Suche nach Spiritualität: Der Tempel erinnert uns an die tiefe menschliche Sehnsucht nach Spiritualität und die verschiedenen Wege, auf denen Menschen diese Suche unternommen haben.
  • Religiöser Pluralismus: In der römischen Stadt Jerash existierten verschiedene Kulte und Glaubensrichtungen, was auf die Toleranz des Römischen Reiches gegenüber unterschiedlichen Religionen hinweist.
  • Die Zeit und ihr Erbe: Der erhaltene Tempel ist ein Zeitzeuge vergangener Kulturen und Generationen. Er erinnert uns daran, wie die Zeit unaufhaltsam voranschreitet und wie wir die Errungenschaften der Vergangenheit bewahren sollten.

Der Artemis-Tempel von Jerash veranschaulicht die enge Verbindung zwischen römischer Geschichte und Architektur und dient als inspirierendes Beispiel für die Interaktion von Kulturen und den Ausdruck von Spiritualität in der antiken Welt. Er lädt zur Reflexion über die Bedeutung von Glaube, Architektur und kultureller Vielfalt in der Geschichte der Menschheit ein.


JordanienJerash GerasaSehenswürdigkeiten Jerash JordanienArtemis Tempel • 3D Animation Artemis Tempel

Urheberrechte und Copyright
Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Die Urheberrechte dieses Artikels in Wort und Bild liegen vollständig bei AGE™. Alle Rechte bleiben vorbehalten. Auf Anfrage werden die Inhalte zum Artemis Tempel für Print-/Online-Medien lizenziert.
Quellenangabe zur Textrecherche
Informationen vor Ort, sowie persönliche Erfahrungen beim Besuch der antiken Stadt Jerash / Gerasa im November 2019.

Weitere AGE™ Reportagen

Diese Website verwendet Cookies: Selbstverständlich können Sie diese Cookies jederzeit löschen sowie die Funktion deaktivieren. Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte der Homepage bestmöglich präsentieren und Funktionen für soziale Medien anbieten zu können sowie die Zugriffe auf unsere Website analysieren zu können. Grundsätzlich können Informationen über Ihre Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien und Analysen weitergegeben werden. Unsere Partner können diese Informationen mit anderen Daten kombinieren, die Sie ihnen zur Verfügung gestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Zustimmen Mehr Informationen