Svalbard Reiseführer Spitzbergen

Svalbard Reiseführer Spitzbergen

Spitzbergen • Nordaustlandet • Edgeøya • Barentsøya

von AGE™ Travel Magazine
Veröffentlicht: Letztes Update am 1,4K Ansichten

Svalbard Reiseführer: Spitzbergen, Nordaustlandet, Edgeøya ...

Der Svalbard Reiseführer bietet Fotos, Fakten, Infos über: Spitzbergen, die größte Insel des Archipels und die einzige, die dauerhaft bewohnt ist. Die "Hauptstadt" Longyearbyen, die als nördlichste Stadt der Welt gilt. Nordaustlandet, die zweitgrößte Insel des Svalbard-Archipels. Edgeøya (Edge Island) die drittgrößte und Barentsøya (Barents Island) die viertgrößte Inseln der arktischen Inselgruppe. Zusätzlich berichten wir über unsere Tierbeobachtungen im arktischen Ökosystem. Weitere Schwerpunkte sind die Tierwelt, Pflanzenwelt, Gletscher sowie kulturelle Sehenswürdigkeiten. Wir berichten insbesondere über folgende arktische Tiere: Eisbären, Rentiere, Polarfüchse, Walrosse und zahlreiche Vogelarten. In Svalbard konnten wir die Könige der Arktis: Eisbären live erleben!

AGE™ - Travel magazine of a new age

Spitzbergen Reiseführer Svalbard Arktis

Ny-Alesund ist das nördlichste ganzjährige Forschungszentrum der Welt in der Arktis und war Startplatz für Roald Amundsens Nordpolexpedition.

Gravneset kombiniert Geschichte in Spitzbergen mit einer atemberaubenden Landschaft aus Bergen, Tundra und Gletschern am Magdalenefjorden.

Walrosse, Eisbären, Vogelfelsen: Die Hinlopenstraße zwischen der Insel Spitzbergen und Nordauslandet begeistert mit einer reichen Tierwelt.

Die Frage wie viele Eisbären es in Spitzbergen gibt, wird oft falsch beantwortet. Wir klären das Missverständnis auf und liefern echte Zahlen.

Poseidon Expeditions bietet Expeditionsreisen mit der Sea Spirit zu Gletschern, Walrossen und Eisbären von Spitzbergen (Svalbard) an.

Svalbard Reiseführer: 10 Fakten über Svalbard

Infos über das Svalbard-Archipel

Lage: Svalbard ist eine Inselgruppe im Arktischen Ozean. Sie liegt in etwa mittig zwischen Norwegen und dem Nordpol, wobei sich das norwegische Festland ungefähr Tausend Kilometer weiter südlich und der geografische Nordpol rund Tausend Kilometer weiter nordöstlich befindet. Weiterhin ist es interessant zu wissen, dass Svalbard geografisch zur Hocharktis gehört. AgeTM hat das arktische Archipel mit dem Expeditionsschiff Sea Spirit besucht.

Inseln: Svalbard besteht aus zahlreichen Inseln und Inselchen: Die fünf größten Inseln sind Spitzbergen, Nordaustlandet, Edgeøya, Barentsøya und Kvitøya. Die Meerenge zwischen der Hauptinsel Spitzbergen und der zweitgrößten Insel Nordaustlandet wird Hinlopenstraße genannt.

Verwaltung: Svalbard unterliegt dem Svalbard-Vertrag von 1920 und wird von Norwegen verwaltet. Gleichzeitig schließt er aber eine breite internationale Gemeinschaft von Vertragspartnern ein. So legt der Vertrag zum Beispiel fest, dass alle Vertragsparteien gleiche Rechte auf wirtschaftliche Aktivitäten in der Region haben und dass Svalbard für friedliche Zwecke genutzt werden soll. Die Inselgruppe genießt also einen speziellen Status mit weitgehender Autonomie.

Forschung, Bergbau und Walfang: Die Geschichte von Svalbard ist geprägt von Jagd, Walfang und Bergbauaktivitäten. Auch heute noch wird Kohlebergbau in Spitzbergen betrieben. Aber auch die Forschung spielt eine wichtige Rolle im Svalbard Archipel, insbesondere in den Bereichen Klimaforschung und Polarstudien. In Ny-Ålesund befindet sich ein Forschungszentrum mit Wissenschaftlern aus vielen Nationen der Welt. Auch die Svalbard Global Seed Vault, die als moderne Arche Noah für Pflanzen gilt, befindet sich in Spitzbergen, ganz in der Nähe der größten Siedlung Longyearbyen. Die ehemalige Forschungsstation Kinnvika auf der Insel Nordaustlandet kann als Lost Place besichtigt werden.

Infos über die Hauptinsel Spitzbergen

Spitzbergen: Die Insel Spitzbergen ist die größte Insel des Svalbard-Archipels und ein beliebtes Ziel für Naturforscher und Abenteurer. Der größte Flughafen befindet sich in Longyearbyen. Spitzbergen war Startpunkt vieler Polar-Expeditionen. Das beste Beispiel ist Roald Amundsen, der von Spitzbergen mit dem Luftschiff zum Nordpol reiste. Heute ist Spitzbergen ein beliebtes Urlaubsziel für Touristen, die Gletscher und Eisbären sehen möchten.

Hauptstadt: Die größte Siedlung auf Svalbard ist Longyearbyen, das als "Hauptstadt" von Svalbard und als "nördlichste Stadt der Welt" gilt. Hier leben die meisten der rund 2.700 Einwohner von Spitzbergen. Die Einwohner von Svalbard genießen einige besondere Rechte, wie beispielsweise Steuerfreiheit und die Möglichkeit, ohne Visum oder Arbeitserlaubnis in der Region zu leben und zu arbeiten.

Tourismus: In den letzten Jahren hat der Tourismus in Svalbard zugenommen, da immer mehr Reisende die einzigartige arktische Landschaft und Tierwelt erleben möchten. Für alle Touristen beginnt die Reise in Longyearbyen auf der Hauptinsel Spitzbergen. Zu den beliebtesten Aktivitäten gehören Schneemobilfahrten, Hundeschlitten-Touren und Schneeschuhwandern im Winter sowie Zodiac-Touren, Wanderungen und Wildtierbeobachtung im Sommer. Im Zuge einer längeren Kreuzfahrt hast Du die besten Chancen Eisbären zu sehen.

Infos über Natur & Tierwelt

Klima: Svalbard hat ein arktisches Klima mit extrem kalten Wintern und kühlen Sommern. Die Temperaturen können im Winter auf bis zu -30 Grad Celsius fallen. In den letzten Jahren macht sich jedoch der Klimawandel extrem bemerkbar.

Gletscher: Svalbard ist von zahlreichen Gletschern bedeckt. Austfonna ist mit einer Fläche von etwa 8.492 Quadratkilometern die größte Eiskappe Europas.

Mitternachtssonne & Polarnacht: Aufgrund seiner Lage kannst Du in Svalbard im Sommer die Mitternachtssonne erleben: Dann scheint die Sonne 24 Stunden am Tag. Im Winter hingegen herrscht Polarnacht.

Arktische Tiere: Svalbard ist bekannt für seine reiche Tierwelt, darunter Eisbären, Rentiere, Polarfüchse, Walrosse und zahlreiche Vogelarten. Eisbären sind die Könige der Arktis und können im Svalbard Archipel gesichtet und aus sicherer Entfernung beobachtet werden.

Bitte beachte, dass Svalbard ein einzigartiges und anspruchsvolles Reiseziel ist, das aufgrund seiner extremen Bedingungen und Abgeschiedenheit sorgfältige Planung erfordert. Es ist wichtig, die örtlichen Vorschriften und Sicherheitsrichtlinien zu beachten, insbesondere in Bezug auf die Begegnung mit wilden Tieren wie Eisbären.
 

AGE™ - Travel magazine of a new age

Weitere AGE™ Reportagen

Diese Website verwendet Cookies: Selbstverständlich können Sie diese Cookies jederzeit löschen sowie die Funktion deaktivieren. Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte der Homepage bestmöglich präsentieren und Funktionen für soziale Medien anbieten zu können sowie die Zugriffe auf unsere Website analysieren zu können. Grundsätzlich können Informationen über Ihre Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien und Analysen weitergegeben werden. Unsere Partner können diese Informationen mit anderen Daten kombinieren, die Sie ihnen zur Verfügung gestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Zustimmen Mehr Informationen